Partner bekannt aus:

kreditissimo-tv-logos-transparent.png

schon morgen auf Ihrem Konto

notwendige Summe?

[Beträge bis zu 7.500 € ohne SCHUFA Check]

Unser Partner wurde ausgezeichnet:

eilkredite-badge
Image_9 (1)
Image_6
ssl-secure
ekomi_gold_new-e1542711667605.png
  • Anfrage ohne Vorkosten
  • Unverbindlich & 100% anonym
  • Komplett schufaneutral
  • Auch bei schlechter Bonität

Eilkredit ohne Schufa & Einkommensnachweis

Die wichtigsten Antworten zuerst

Manchmal bringt das Leben einfach Situationen, in denen Sie schnell und unkompliziert eine Geldspritze brauchen: Die Waschmaschine geht kaputt, die neuen Zähne müssen bezahlt werden, oder Sie wollen sich ein neues Smartphone kaufen, obwohl Ihr Konto diese Ausgaben momentan einfach nicht hergibt. Dann hilft nur noch der Dispokredit auf dem Girokonto, oder doch nicht?

Mit einem Eilkredit können Sie sich bis zu 7.500 Euro binnen 24 Stunden auf Ihr Girokonto überweisen lassen und so bequem die teuren Dispozinsen vermeiden. Dank der Sofortüberweisung sehen Sie wieder Licht am Ende des Tunnels, wenn Sich Rechnungen für Versicherung, Sportverein und eine fette Steuernachzahlung anhäufen. Selbst wenn Ihre Bonität nicht die Beste ist.

Antrag
ausfüllen

Zusage
Bekommen

Überweisung
erhalten

Anschaffung
tätigen

Was ist ein Eilkredit?

Bei einem Eilkredit handelt es sich um ein Darlehen, dessen Anfrage besonders schnell bearbeitet und die Überweisung im Anschluss schnellstmöglich ausgeführt wird. Die Bearbeitung der Anfrage erfolgt dabei in wenigen Minuten bis Stunden und die Anschließende Online Überweisung geht lediglich mit der regulären Verzögerung von etwa einem Tag einher. Nach Abschluss des Kreditvertrages geht die Kreditsumme  bei einem Eilkredit also teilweise binnen 24 Stunden auf Ihrem Konto ein.

Im Internet findet man den Eilkredit zudem auch unter der Bezeichnung Expresskredit, Schnellkredit, Blitzkredit oder Sofortkredit. Der Expresskredit wird von den meisten Anbietern als Option angeboten, wenn die Priorität der Bearbeitung besonders hoch ist.

Die zwei Gesichter des Eilkredites

Der Eilkredit begegnet uns in zwei Gestalten. Zum einen kann es sich um einen Kleinkredit mit einer Summe zwischen 1000 Euro und 7.500 Euro, oder um einen Ratenkredit mit einem maximalen Kreditbetrag von 50.000 Euro handeln. 

Die Laufzeiten für diese Eilkredite liegen zwischen 12 und 120 Monaten. Es gibt aber auch Minikredite, die als Eilkredit gehandelt werden. So zum Beispiel, wenn der Kreditbetrag zwischen 100 Euro und 500 Euro liegt. Die Anforderungen an den Kreditnehmer bei Vergabe dieser Kredite sind dabei sehr gering.

Eilkredit als Klein- oder Ratenkredit

Die Voraussetzungen für die Vergabe des Eilkredites sind die gleichen, wie bei einem herkömmlichen Ratenkredit. Der große Unterschied besteht darin, dass die Anfrage bei einem Eilkredit besonders schnell bearbeitet und schnellstmöglich ausbezahlt werden kann.

Wenn alle Daten vorliegen und alle notwendigen Unterlagen eingereicht sind, dann wird in Minutenschnelle entschieden und die Überweisung kann bei Vertragsunterschrift direkt in die Wege geleitet werden.

Mit der Express-Option, die von einigen Banken angeboten wird, kann der Kreditbetrag mit einer Blitzüberweisung in 60 Minuten auf das eigene Konto überwiesen werden. Bei herkömmlichen Filialbanken können Sie wahrscheinlich aus eigener Erfahrung bestätigen, dass Überweisungen bis zu 4 oder sogar 5 Werktage in Anspruch nehmen können. Mit dem Eilkredit wird diese extrem lange Wartezeit umgangen, was vor allem bei akuter Geldnot die Rettung sein kann.

Das ist nur deshalb möglich, weil die Bonitätsberechnung in Echtzeit stattfindet und das Einholen der Schufa Abfrage ebenfalls automatisch abläuft. Ein Eingriff der Mitarbeiter ist nur in Ausnahmefällen erforderlich. Alle notwendigen Daten werden in die Online Formulare eingeben und die erforderlichen Unterlagen werden direkt hochgeladen. Der Eilkredit wird, damit es keinen Zeitverlust gibt, im Video Ident Verfahren unterzeichnet. Dort findet gleichzeitig die Bestätigung Ihrer Identität statt.

Eilkredit als Minikredit

Auf dem deutschen Markt gibt es mehrere Anbieter, die sich auf diese Art von Kredit spezialisiert haben. Zu diesen Anbietern gehören Cashper, Ferratum und Vexcash. Diese Mini-Eilkredite gehören zu der Gruppe der Kurzzeitkredite.

In den USA und England findet man diese Kredite als Payday Loans (Zahltag Kredite). Die Payday Loans wurden aufgenommen um den finanziellen Engpass am Ende eines Monats, bis zum Eintreffen der monatlichen Gehaltszahlung zu überbrücken. Die Payday Loans wurden dann mit dem neuen Gehalt zurückbezahlt.

Die Anforderungen an die Vergabe dieser Kredit sind nicht besonders hoch. Der Kreditnehmer muss:

  • seinen ersten Wohnsitz in Deutschland haben
  • ein Bankkonto bei einer deutschen Bank haben
  • mindestens 18 Jahre alt und geschäftsfähig sein
  • über ein Mindesteinkommen verfügen

Wenn der Kreditnehmer den Kredit wie vereinbart zurückbezahlt, dann zählt er zu den Stammkunden und er kann bei einigen Anbietern einen höheren Kreditbetrag beantragen.

Eilkredit ohne Schufa Eintrag

Der Eilkredit kann, wie andere Kreditarten auch, ohne Schufa Eintrag vergeben werden. Das kann aus zweierlei Gründen erfolgen. Wenn der Antragsteller:

  • einen schlechten Schufa Score hat, dann wird es für ihn schwer, einen normalen Ratenkredit zu beantragen. Zum Glück gibt es Anbieter auf dem deutschen Markt, die sich auf diese Art von Eilkrediten spezialisiert haben.
  • in naher Zukunft einen größeren Kredit aufnehmen möchte, um zum Beispiel eine Immobilie zu erwerben, dann könnte der aufgenommene Eilkredit den Schufa Score belasten. Das kann man dadurch vermeiden, in dem man einen Kredit ohne Schufa Eintrag abschließt.

Der Eilkredit ohne Schufa Auskunft und Eintrag, wird in der Regel mit einem höheren Zinssatz vergeben.

Eilkredit-Antrag

Wann ist ein Eilkredit die richtige Lösung?

Wenn Sie unverzüglich einen finanziellen Zuschuss brauchen, dann ist der Eilkredit das Mittel der Wahl. Sie können wahrscheinlich bestätigen: Auch die beste finanzielle Planung kann einen nicht immer vor unerwarteten Ausgaben schützen. Vor allem, wenn viele Belastungen zusammenkommen. In diesen Fällen braucht man eine schnelle und nachhaltige Lösung mit günstigen Konditionen. Zu Ihrem Glück ist ein Eilkredit trotz seiner schnellen Bearbeitungszeit nicht unbedingt teurer, als ein normaler Ratenkredit.

Verwendung für den Eilkredit

Im Folgenden erfahren Sie, in welchen Bereichen des täglichen Lebens es zu unerwarteten Ausgaben kommen kann. In den meisten, hier geschilderten Fällen, ist die Beantragung eines Eilkredites sinnvoll.

  • Eilkredit für die Autoreparatur

Mit einem Autoschaden ist in der Regel nicht zu spaßen. Vor allem wenn Sie aus beruflichen oder familiären Gründen auf Ihr Fahrzeug angewiesen sind. Falls der Schaden die Funktionsfähigkeit des PKW negativ beeinflusst, muss unmittelbar eine Reparatur her. Das Problem? Für einen unkalkulierbaren und unversicherten Schaden haben Sie wahrscheinlich kein finanzielles Polster angespart. Gerade wenn die Reparaturkosten deutlich in den mittleren vierstelligen Bereich gehen, kommen Sie nicht um die Aufnahme eines Kredites herum. Mit einem Eilkredit reduzieren Sie die Zeit bis zur vollständigen Reparatur Ihres Autos auf ein Minimum. Und das zu günstigen Konditionen.

  • Eilkredite um Umzüge zu finanzieren

Ein Umzug kann schnell mehrere tausend Euro kosten. Auch wenn Sie es in der Regel einplanen, kommt die Notwendigkeit eines Umzuges oft unerwartet. So werden Sie oder Ihr/e Lebensgefährte/in plötzlich in eine andere Stadt versetzt oder sie wollen mit selbiger/selbigem zusammenziehen. Gerade junge Paare oder allgemein junge Arbeitstätige haben selten mittlere vierstellige Beträge auf dem Konto rumliegen, sodass sich ein Eilkredit zur Finanzierung des Umzuges anbietet.

  • Eilkredit für neue Elektrogeräte

Nicht jedes Elektrogerät ist für den alltäglichen Betrieb Ihres Haushalts essentiell. Während Sie auf ein neues Smartphone auch etwas länger warten können, sollte eine defekte Waschmaschine umgehend ersetzt werden. Durch die schnelle Auszahlung eines Eilkredites kann verhindert werden, dass Ihr Haushalt in sich zusammenfällt und die gesamte Wäsche der Familie sich auftürmt. Prüfen Sie immer genau, ob sich eine Reparatur überhaupt lohnt. Bei vielen älteren Haushaltsgeräten ist der Neukauf die bessere Alternative.

  • Eilkredite um Rechnungen zu bezahlen

Unangenehm sind vor allem die Rechnungen und Zahlungsaufforderungen, mit denen Sie nicht rechnen. Das Finanzamt will eine Steuernachzahlung, die Krankenversicherung lehnt die Übernahme bestimmter Kosten ab, oder die Strafe für zu schnelles Fahren wird fällig.

  • Eilkredite für dringende Reparaturen am Haus

Wer ein eignes Haus, oder eine eigene Wohnung hat, der weiß, dass in nahezu regelmäßigen Abständen ungeplante Arbeiten auf einen zu kommen. Die Abflussrohre sind verstopft, das Dach ist undicht, oder die Heizung fällt aus. Je nach Alter der Immobilie bekommen einige Bewohner fast schon gewohnten Besuch vom Klempner. Der Blick auf die Rechnung lässt hinterher viele schaudern. Sie können wahrscheinlich bestätigen: Das geht ordentlich ins Geld. Wenn die Rechnung nun mit anderen Ausgabenposten zusammentrifft und Ihr Konto vollends ausgelastet ist, verschafft Ihnen ein Eilkredit Luft.

  • Eilkredit für die Gesundheit

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt im Gegensatz zu der privaten Krankenkasse nicht mehr die vollen Kosten bei Zahnersatz. Eine Überkronung der Zähne kann Sie zum Beispiel einige tausend Euro kosten.

Auch Krankheiten können Kosten verursachen, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden. Problematisch wird es für Sie dann, wenn eine Behandlung und die damit einhergehenden Kosten für Sie von hoher Bedeutung, oder sogar lebensnotwendig sind. Falls Sie bis zu dem Zeitpunkt der Ausgabe keine ausreichenden Mittel angehäuft haben, kommen Sie nicht an der Beantragung eines Darlehens vorbei.

  • Eilkredite für Schule und Studium

Kinder sind ein Segen, können in der Wachstumsphase aber auch eine Menge Geld für Kleidung verbrauchen. Für den Winter und für den Sommer muss ein komplettes Outfit beschafft werden. Und das jedes Jahr aufs Neue. Auch Schulausflüge kosten eine Menge Geld und wollen bezahlt werden.

Wenn die Kinder anfangen in einer anderen Stadt zu studieren, dann kommen so einige weitere Kosten auf Sie zu. Von den Studiengebühren über Unterhaltszahlungen, bis hin zur Miete. Dass Sie stets liquide sind, wird quasi grundlegend vorausgesetzt. Wenn dann mal Ihr Schulkind einen neuen Hochleistungs-Taschenrechner braucht, oder Ihre Studierende Tochter eine Exkursion auf dem Plan stehen hat, kann es finanziell schnell eng werden. Auch hier verschafft Ihnen der Eilkredit wieder Luft.

Fazit zur Verwendung den Eilkredites

Es gibt eine Menge Anlässe, zu denen man schnell und ohne großen Aufwand Geld benötigt. Den Dispokredit in Anspruch zu nehmen scheint bei finanzieller Knappheit für viele die unkomplizierteste Lösung zu sein. Sie ist aber deutlich teurer, als alternativ einen Eilkredit mit günstigen Konditionen aufzunehmen. Es macht auch nicht immer Sinn, das angelegte Vermögen anzugreifen, das eine gute Rendite erwirtschaftet.